Explosionsgeschützte Motoren

Motorenserien für explosionsgefährdete Bereiche (ATEX Zonen) mit ATEX Zertifikat: EEXD IIB und IIC T4.
Explosionsgeschützte Motoren mit hoher Leistung und hervorragender Ästhetik.

Grid List

Set Descending Direction

2 Item(s)

Grid List

Set Descending Direction

2 Item(s)

OMEX: ATEX zertifizierte explosionsgeschützte Motoren

OMEX ist die internationale, ATEX zertifizierte Serie von Gusseisen-Motoren, entwickelt  und  hergestellt  von  OME Motors.  Es  handelt  sich  um  dreiphasige Niederspannungs-Asynchronmotoren, ausgestattet mit einem Käfigläufer mit Axial- Lüfter und einem komplett geschlossenen Ventilator. Der besondere ATEX Motor wurde vor allem für die Anwendung in gefährlichen Zonen und Bereichen hergestellt, die Gasen oder brennbaren Stäuben ausgesetzt sind. Die Ex Schutz Motoren wurden so entwickelt, dass sie das Risiko von Explosionen eliminieren. Sie wurden außerdem mit sämtlichen Schutzvorrichtungen ausgestattet, die eine Explosion verhindern: Drucktragende Ausstattung; brand- und explosionssichere Außenstruktur; erhöhte Sicherheit; Funkenschutz.

Das ATEX Zertifikat der OMEX explosionsgeschützte Motoren.

Die  OMEX  Serie  umfasst  Motoren,  die  in  Einklang  mit  der  ATEX Motoren Richtlinie hergestellt wurden, welche Geräte und Schutzsysteme zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen einordnet.
Der Begriff ATEX (explosionsgefährdeter Bereich) weist auf eine Mischung aus Luft und Brennstoff hin, die in bestimmten Temperatur- und Druckbedingungen und bei korrekter Auslösung eine Explosion (Deflagration oder Detonation) hervorrufen kann. Der Brennstoff kann dabei Gas oder Staub sein. Die Ex Schutz Motoren der OMEX Serie, auch ATEX Motor genannt, wurden speziell für den Gebrauch in solchen Bereichen entwickelt, in denen maximaler Schutz gegen Feuer und Explosionen sichergestellt sein muss (IEC 60079-0: 2013).
ATEX umfasst zwei europäische Richtlinien, die explosionsgefährdete Bereiche regeln:

  • ATEX Produktrichtlinie 2014/34/EU für Geräte und Schutzsysteme zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen;
  • Betriebsrichtlinie 99/92/EG definiert die Mindestvorschriften zur Verbesserung des Gesundheitsschutzes und der Sicherheit der Arbeitnehmer, die durch explosionsfähige Atmosphären gefährdet werden können.

Explosionsgeschützte Motoren der OMEX Serie verfügen über die ATEX Zertifikate EEXD IIB und IIC T4.


ATEX Elektromotoren für die Anwendung in gefährlichen Arbeitsumgebungen.

Dank seiner besonderen Eigenschaften ist der explosionsgeschützte Motor der OMEX Serie ideal für den Gebrauch in der Chemie- und petrochemischen Industrie, in Öl- und Gasleitungen, in Offshore- und Küsten-Ölplattformen, auf Schiffen, in der pharmazeutischen, graphischen Industrie und in der Wärmetechnik und -Herstellung, sowie in Minen. Des Weiteren sind die explosionsgeschützten ATEX Elektromotoren von OME Motors auch für den Gebrauch in Luftbehandlungsanlagen oder bei der Herstellung von Systemen für das Sammeln und Entsorgen von Müll, die Verarbeitung von Getreide, Reis und Zucker geeignet. Außerdem weisen die ATEX Motoren der OMEX Serie Effizienz und Funktionalität in Kombination mit Pumpen, Kompressoren und Industriekesseln auf.

Maximale Effizienz, hohe Leistungen und Explosionsschutz: Entdecken Sie OMEX, die zertifizierten ATEX Motoren.

OMEX Ex Schutz Motoren werden von OME Motors maßgeschneidert hergestellt und sind für den Gebrauch in potentiell gefährlichen Arbeitsumgebungen, aufgrund von unterschiedlichen Gas- oder Staubarten, entwickelt worden. Für solche Fälle bietet die OMEX Serie für explosionsgeschützte Motoren einige Vorteile:

  • Maximaler Schutz aufgrund der explosionsgeschützten und für einen verlässlichen Gebrauch geeigneten Struktur.
  • Größeres Drehmoment und größere Überlastfähigkeit.
  • Bessere Effizienz und Leistung.
  • Besondere Kugellager reduzieren die Motorvibrationen und den Motorlärm.
  • Höhere Temperaturgrenzen.
  • Einfache Montage und Reparatur, längere Lebensdauer über mehrere Jahre.
  • Gepflegte Ästhetik und Ausführung.
  • Technologie in Übereinstimmung mit dem höchsten europäischen Standard.
  • Rahmendimensionen in Übereinstimmung mit den sogenannten IEC Standarden.